programm &
facilitator*
innen

Programm
Facilitator*innen
Infos
Anmeldung

Das Programm

Programm noch in Bearbeitung. Hier die vorläufige Version:

Mehr Details zu den einzelnen Workshops findest du weiter unten.

Unten findest du die diesjährigen Festival-Facilitator*innen. Sie haben alle viele Jahre Erfahrung im Leiten von Gruppen, und unterschiedlichste Ausbildungen und Trainings in Circling und/oder Authentic Relating gemacht, die sie dazu befähigen den Raum an unseren Workshops zu halten. Reihung alphabetisch.

050.jpg

Facilitator­*innen und Beitragende

Anke Verhees

Amsterdam, Holland
... is a coach for sensitive people, couples & leaders and train people in Circling and leadership development. Her work is based on the principles of connection; authenticity, vulnerability, curiosity and personal leadership.
Webseite

Christian Zirnig

Frankfurt, Deutschland
.. ist Ganzheitlicher Coach, Kommunikationstrainer, Erfolgsteamleiter und besonders gerne Authentic Relating & Circling Facilitator. Bringt 25 Jahre Selbsterfahrung mit Gruppen und über 200 spirituellen Lehrern ins Spiel. Hat vor, das Thema Authentizität mehr ins öffentliche Bewusstsein zu bringen.
Facebook

Christine Fransen

Südfrankreich
... ist Transformational Coach (Ausbildung in Sophrologie und Psych-K) und lebt in Südfrankreich. Ihre Leidenschaft gilt der Entfaltung des menschlichen Potenzials im Bereich der Beziehungen und der Entstehung kollektiver Weisheit. Sie unterstützt menschen dabei, mit Anmut und Würde durch schwierige Erfahrungen zu gehen, und das radikale Vertrauen in das Leben zu stärken, zu vertiefen und sich lebendiger zu fühlen.
Facebook

Daniela &
Melanie Reichert

Berlin, Deutschland
...sind seit 2016 Berlins Adresse für Authentic Relating & Embodiment. Ihre Trainings in AR/Inquiries absolvierten sie bei Authentic Revolution, The Connection Institute, ART International, Joe Jung. Sie arbeiten im Bereich Embodiment, Coaching, als Dozentinnen am Bildungsinstitut, organisieren/unterrichten auf Festivals/Messen.
Webseite

Fabiola Romero

Zürich, Schweiz
... fell in love with Circling about 5 years ago and since then she has practiced it, she has become a Circling facilitator and also a Circling Coach. Currently, she works for both Circling Europe and Circle Anywhere.
A lover of connection, the wisdom of body sensations, energy, mystery, the unknown, tears, laughing, rage, aha! moments, transformation, integration, embodiment and anything that arises in the moment.
Webseite

Frei Schüssler

Freiburg, Deutschland
Mysterien-Forscher, Verbindungs-Genießer, Gemeinschafts-Suchender, Tanz-Begeisterter, Authentic Relating Games Facilitator, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, zertifizierter Mediator, Menschen-Freund und manchmal auch Menschen-scheu...
Webseite

Heinz Robert

Kopenhagen, Dänemark
… leitete Circling seit 2013 in der Schweiz und mittlerweile in ganz Europa. Sein Training absolvierte er bei Circling Europe, und begleitete davor schon 4 Jahre lang Gruppen und Workshops für Transparente Kommunikation. Er ist bekannt für seine ruhige und entspannte Art einen Raum des gegenseitigen Vertrauens zu halten.
Webseite

Laura Tatar

Tel Aviv, Israel
… is an artist and healer currently working as a transformational life navigator. With a background in theatre, social work, and coaching, she is passionate about creating opportunities for conscious connection, inner discovery and integration, and healing through community. She is also invested in her own exploration and growth as an authentic and vulnerable leader.
Facebook

Lukas Trötzmüller

Graz, Österreich
… hält Circling-Workshops und ist in der Effective-Altruism-Bewegung aktiv. Er unterstützt gerne Menschen in ihrer persönlichen Entwicklung und möchte ihnen dadurch ermöglichen, mit Herz und Verstand an der Lösung globaler Probleme beizutragen.
Facebook

Miriam van Groen

Amsterdam, Holland
… is a skills trainer, recovering perfectionist and Circling practitioner and facilitator. She trained with Circling Europe and facilitated with CE, Authentic Europe and now as a co-lead with Anke's ConnectionLab. She also guides people during 1-on-1 psychedelic experiences aimed at personal growth.
Webseite

Peter Will Benjamin

Boston, USA
… ist einer der Mitbegründer vom The Connection Institute. Als leitender Personaltrainer und CEO kümmert er sich mit Freude um die Mitarbeiter und Studenten.
Peter arbeitet auch als professioneller Coach und unterrichtet Weiterbildungen für Coaches, Therapeuten und Führungskräfte.
Webseite

Romana Städler

Zürich, Schweiz
… starke Anbindung an die Natur und ihre solide Verankerung im Körper bilden die Basis für ihr authentisches und wahrhaftiges sein. Durch ihre klare, herzliche, unaufgeregte Leitung und Präsenz schafft sie seit 2015 sichere Räume als Circlingfacilitatorin, die zur Selbstforschung einladen.
Webseite

Zoe Delacour Benjamin

Boston, USA
Zoe has spent the last decade working with and studying human bodies, holding space for people to kindly listen and be with themselves. She is a Massage Therapist, Pain & Injury Specialist, Meditation & Somatic Facilitator. She works with individuals and groups to support a deepening sense of their body being home, with more awareness, embrace and gratitude.
Webseite

Details zu den Workshops

Fokus-Circles

Fokus-Circling, ist eine besondere Form des Circling, wo eine Person im Fokus der Aufmerksamkeit einer kleinen Gruppe steht. Hier geht es darum mit aufrichtiger Neugierde die Welt dieser Person zu erkunden, ohne sie auf irgendeine Weise vom eigenen unmittelbaren Erleben abzubringen. Das wichtigste der 5 Prinzipien dazu ist, „being with the other in their world.“ Die Session wird geleitet von mehreren Fabiola Romero und anderen Circling Facilitator*innen.

Embodied Authentic Relating

Fordert es dich heraus tief in Verbindung zu gehen? Sehnst du dich nach nährenden, authentischen Beziehungen? Möchtest du dich selber bewusster wahrnehmen, ausdrücken und dabei mit deinen Bedürfnissen, Grenzen gesehen werden – diese sogar erfüllt und geachtet bekommen? Doch wie kannst du ein authentisches, berührbares Leben leben, ohne dich verletzt zu fühlen und all das auch noch verkörpern?

In diesem sicheren, liebevollen Raum tauchst du spielerisch in die Ebenen von Berührbarkeit und Grenzen ein. Erweitere dein Bewusstsein, verbinde dich wirklich mit dir und anderen, erlebe eine ganz neue Art der Intimität in Beziehungen/Konflikten. Öffne dich achtsam, lerne zu fühlen und zu benennen, Grenzen zu achten, Entscheidungen im gemeinsamen Miteinander zu treffen, körperverbunden zu sprechen, dein Nervensystem zu verstehen.

Nach diesem Workshop wirst du klare Schritte haben, die du einzeln oder in der Reihenfolge leicht in dein alltägliches Leben integrieren, so wie leben, kannst. Leitung: Melanie und Daniela Reichert

Letting the world of Silence do the Talking

This in an invitation from Fabiola Romero and Romana Städler

to explore what is it that is moving inside of us and what/how would it look, feel like if we, first, allowed ourselves to be moved by it and then being witnessed in that, with no words (at least not the ones that belong to any existing official language!) just our presence, our energy and our bodies doing the talking.

First, we´ll talk into the present moment; we´ll invoke that growl, that unique never heard by you noise, that deep sigh, that purring, that surprising laugh, that sensual moan, those tears, that scream loud or low that is sitting somewhere in our bodies waiting to be heard/felt first by you, then by the world. Invariably, these expressions that emanate from our essence have an impact in the world, they influence our next move, our next breath, our next interaction. We´ll move with all of that or better yet, we´ll let all of that move in and through us.

Körperlich verbundenes Sprechen​

Was bedeutet es wirklich, deine Stimme und Worte mit deinen inneren Gefühlen, Gedanken und Körper zu verbinden? Wie kannst du deine Aufmerksamkeit lenken und dich wirklich mit der Person/dem Projekt im gegenwärtigen Moment verbinden? Und wie kannst du dich mit all dem mehr im Einklang fühlen?

Spielerisch entdeckst du unter der Leitung von Melanie und Daniela Reichert die bewusste Verbindung zu deiner Stimme und wie dein Körper kommuniziert – alleine, in Bezug zu anderen und in Handlungen. Entdecke deine Muster und Strategien auf körperlicher Ebene und lerne dies authentisch auszudrücken. Erforsche ganz neue Ebenen der Authentizität und Kongruenz. Erst wenn dein Bedürfnis nach Sicherheit genährt ist, kannst du tief in Beziehung mit dir und anderen gehen. Du lernst deine Beschützer und Schatten zu ehren die dich von deinem Körper trennen.
In Übungen dein Nervensystem zu regulieren, deine eigene Sprache deines Körpers kennen zu lernen und dir das zu erlauben, was gerade da ist, gehen wir bewusst und achtsam in Übungen des Authentic Relatings, Inquiries und Embodiments.

Surrendered Leadership

Surrendered Leadership ist ein Paradoxon: Selbst-Führung, in Verbindung mit, und Hingabe zu dem Ganzen. Es braucht die Bereitschaft, dich für dich selbst und deine Verbindung zu allen und allem anderen zu öffnen. Dir deine Erfahrung zutiefst zu eigen machen, auf das vertrauen, was entsteht, und dass du auf einer verkörperten Ebene verbunden bleibst. Es bedeutet auch, nicht alles zu tolerieren. In jeder Situation die Chance für die eigene Verantwortung zu sehen und mehr Wege zu finden, die Verantwortung nicht außerhalb der eigenen Person zu lassen. Der Raum wird gehalten von Heinz Robert und anderen geschulten Circling Facilitator*innen.

Authentic Relating Deep Dive Bubble

Ein Ort der Begegnung mit dem Bekannten UND dem Unbekannten sein. Geleitet von Christine Fransen.

Der buddhistische Lehrer Thich Nath sagte, dass „der nächste Buddha vielleicht kein Individuum ist, sondern eine Sangha, eine Gemeinschaft, eine Gemeinschaft, die Verständnis und liebevolle Güte praktiziert.“ Ich glaube, das ist es, was wir im Wesentlichen als authentische Beziehungsgemeinschaften praktizieren, und meine Einladung zu diesem Workshop ist ein Authentic Relating Deep Dive in die Praxis des Verstehens UND der Lovingkindness: das Bekannte zu akzeptieren und willkommen zu heißen UND offen zu sein für das, was noch jenseits unseres Verstehens ist, das wir noch nicht kennen, aber spüren können, … so dass wir uns selbst als „Treffpunkt“ für das Bekannte und Unbekannte erleben können, in uns selbst und mit anderen in der Gemeinschaft.

Eintauchen in die Verbindung mit der äusseren und inneren Natur

Wir öffnen uns der bewussten Wahrnehmung der Erde, des Windes, der Sonne und/oder dem Regen. Wie nehme ich die Elemente in diesem Moment wahr?
Wie verbunden, getrennt,… empfinde ich mich gerade mit ihnen und wie wirkt das ‚Commitment to Connection‘ in Bezug auf die äussere Natur?
Wir lassen uns vom Hier und Jetzt leiten: je nach Wettersituation erforschen wir drinnen oder draussen. Wir setzen den Kontext auf das Wahrnehmen und Verbinden mit dem grösseren Ganzen und lassen uns, von dem was sich uns zeigt und wie es auf uns wirkt, überraschen.
In der zweiten Hälfte erforschen wir uns selbst im Kontakt mit den Elementen, den Tier-, Pflanzen- und Menschenwesen.
Geleitet von Romana Städler. Bei guten Wetter draussen.

Maximum Potential Circling [DE]

Was ist dein maximales Potenzial – in diesem Moment und in deinem Leben? Gemeinsam gehen wir auf eine Erkundungsreise deiner Möglichkeiten im Hier und Jetzt und erforschen, wie diese in Verbindung stehen zur Verwirklichung deines persönlichen, individuellen Potenzials in all deinen Lebensbereichen. Präsenzbasiert, horizonterweiternd und potenziell lebenstransformierend. Geleitet von Ziran Zirnig.

Verstehe dein Gegenüber - Achtsame Diskussionskultur

Kennst du die Situation? Du befindest dich in einer Diskussion über politische, gesellschaftliche oder philosophische Themen die dir am Herzen liegen. Aber es läuft nicht so rund – Du fühlst dich missverstanden oder genervt, der Standpunkt der anderen Person wirkt unverständlich und vielleicht fühlt ihr euch sogar persönlich angegriffen.

In diesem Workshop möchten wir ausprobieren, wie wir uns mit Achtsamkeit, Wertschätzung und Selbstreflexion auf Meinungsverschiedenheiten einlassen können. Zunächst lernen wir Methoden kennen um unseren eigenen Standpunkt besser zu verstehen.

Anschließend diskutieren wir zu zweit kontroverse Fragestellungen die uns beschäftigen. Anstatt einzelne Meinungen aufeinander prallen zu lassen, möchten wir ein ganzheitliches Verständnis für die Welt des Gegenübers erlangen. Das Ziel ist, besser zu begreifen was die andere Person bewegt, wie sie zu ihren Schlussfolgerungen gekommen ist und was unsere Ansichten gemeinsam haben. Leitung: Lukas Trötzmüller

The Resourced Body [EN]

Mit den vielen Aspekten des Menschseins in Berührung zu sein, ist Teil dessen, was einen gro artigen Facilitator ausmacht. Der physische Körper ist das, was alles beinhaltet. Je mehr wir verkörpern, desto ressourcenreicher und verbundener können wir sein. Je mehr wir uns selbst willkommen heißen und umarmen können, desto größer wird unsere Fähigkeit, dies mit anderen zu tun. Dieser Kurs soll die Art und Weise erweitern und stärken, wie Sie auf sich selbst hören, sich selbst pflegen und mit sich selbst in Beziehung treten. Die selbstempfindenden „Muskeln“ unseres Wesens, brauchen ständige Übung. Was werden wir konkret tun? Wir werden Zeit damit verbringen, mit unserem Bewusstsein zu sein, um scheinbar „einfache“ und „alltägliche“ Aspekte des Menschseins zu begrüßen, Dinge wie unsere Knochen, unsere Haut, unsere Hände und Füße. Es gibt so viel Unterstützung in uns, die oft vergessen/unbewusst ist, und wir können im Erinnern erfrischt werden. Wir werden auf die subtilen Traumata unseres Nervensystems achten, indem wir uns im Raum UND im Körper orientieren. Das wiederum wird dir in Momenten der Herausforderung, der Desorientierung und des Triggers helfen, wenn du Gruppen leiten. Leitung: Zoe Benjamin

Connection Dance

Frei Schüssler leitet uns durch einen Tanzraum in dem Selbstverbundenheit und spielerische Begegnung statffinden kann. Teilnehmerstimme: „Ich habe schon viel getanzt, und manches hat mich an Five Rhthyms, Ecstatic Dance, Biodanza oder auch Soulmotion erinnert. Sanft, wild, still, Präsenz… Und doch ist es etwas ganz eigenes. ich bin sehr gut bei mir in meinem Inneren und auch meinen eigenen Prozessen angekommen und hatte viel Freude in der Begegnung mit anderen.“

PARTYYY!!!

Samstag Abend gibt es eine Party, die mit einer kurzen Einleitung von Daniela und Melanie Reichert gestartet wird.

FEUEER!!!

Wer dann gerade nicht so tanzfreudig ist, oder lieber einen lauen Sommerabend mit ein paar Liedern am Lagerfeuer verbringt, für den gibt es die Möglichkeit im Garten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn du diese Website nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.